Projekte
Eine Auswahl aus verschiedenen besonderen Projekten der letzten Jahre.

Was Liebespaare romantisch finden, ärgert Astrophysiker: Die Sterne funkeln. Schuld ist unsere Atmosphäre, denn sie ist permanent in Bewegung und lenkt die Lichtstrahlen ab, die von den Sternen in unser Auge gelangen, sodass wir mal mehr und mal weniger vom Sternenlicht und damit den Stern funkeln sehen. Doch warum funkelt nicht auch der Mond? Das…

Mehr

Es klingt unmöglich: Zwei Tassen Zucker in einer Tasse Wasser aufzulösen. Tatsächlich funktioniert es auch nicht, zumindest nicht von allein: Wenn man es ausprobiert und zwei Tassen Zucker mit einer Tasse Wasser in einem Topf zusammenschüttet, verbleibt eine dicke Zuckerschicht am Boden. Doch man kann nachhelfen!   Durch Umrühren und Erhitzen lässt man die Wasserteilchen…

Mehr

Wie verändert sich die Leistung unseres Körpers bei Sauerstoffmangel, etwa beim Bergwandern in großer Höhe? Das untersuchen Wissenschaftler an der Ruhr-Universität Bochum, obwohl sie gerade einmal 100 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Möglich macht das eine Höhenkammer. Für „Die Durchblicker“ mache ich den Selbstversuch und trainiere in Bochum – auf 4000 Metern Höhe. Die Höhenkammer…

Mehr

Wer Bier trinkt, produziert Regenwolken: Beim Öffnen der Flasche steigen sie auf und sind für einen Augenblick gut zu erkennen, bevor sie sich verflüchtigen. Der feine Nebel, der aus der Flasche aufsteigt, ist Wasserdampf. Er war in der Flasche eingezwängt und strömt beim Öffnen hinaus. Dabei dehnt er sich in alle Richtungen aus, die Gasmoleküle…

Mehr

Alberne Making-Of-Videos aus dem Studio können nicht nur Musiker! Auch von der Produktion meiner Serie „Achtung Physik“, die in Kürze jede Woche auf BR2 und WDR5 laufen wird, gibt es ein Backstage-Video, bei dem die üblichen Aufnahmen nicht fehlen (Hände ohne Funktion am Mischpult, Sänger mit albern aufgesetztem Kopfhörer, Pegel in Großaufnahme).

Mehr

Vor knapp drei Monaten ist unser kleiner Forschungssatellit „Leo“ verglüht. Nach massiven technischen Problemen findet die Mission damit ein unerwartetes Ende. Der „Leo“ war kaum größer als eine Briefmarke und gehörte zu einem Projekt für alternative Raumfahrttechniken. Doch was kommt für den Erfinder nach dem Scheitern der Mission? Seit etwas mehr als drei Wochen war…

Mehr

Seit dem 18. April 2014 ist unser „Leo“ im All, zusammen mit den anderen Mini-Satelliten der Forschungsmission. Unter den Radiosignalen der winzigen Schwarmsatelliten wären auch die des „Leo“: Als Datensatz codiert, würde das Signal „W-D-R-5“ auf der Erde zu empfangen sein. Mit normalen Radiogeräten geht das aber leider nicht, sondern ist eher etwas für Profis….

Mehr

Unser Forschungssatellit „Leo“ ist im All! Der Satellit ist kaum größer als eine Briefmarke und gehört zu einem Studienprojekt für alternative Raumfahrttechniken. In einigen Wochen soll er das Funksignal W-D-R-5 zur Erde funken. Start vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral Gegen 21:30 Uhr unserer Zeit war es endlich soweit. In Cape Canaveral zündeten die Triebwerke der Falcon…

Mehr

Am 16. März ist es soweit: Wir starten mit unserem eigenen Forschungssatelliten „Leo“ ins All. Gerade auf den letzten Metern könnte aber noch einiges schiefgehen. Ich stelle die möglichen „Last-Minute“-Fehler vor, die jetzt noch auftreten und die Mission gefährden können, ohne dass wir vom Boden aus helfen könnten. Risiko: Batterien Die Transportkiste, der „CubeSat“, musste…

Mehr

Beim Sport geht es um Muskelkraft: Athleten wollen sich möglichst schnell, möglichst ausdauernd oder möglichst geschickt bewegen. Wissenschaftler an der Deutschen Sporthochschule in Köln erforschen deshalb eine besondere Methode, um effizient starke und schnelle Muskeln aufzubauen: das Elektrotraining. Über einen Elektro-Anzug erhalten die Sportler dabei Stromstöße, die den Muskelaufbau unterstützen sollen. Ich habe die Forscher…

Mehr

Sich morgens um 10 Uhr betrinken und dann ans Steuer setzen – das ist anstrengender als gedacht. Psychologen der Bundesanstalt für Straßenwesen erforschen in einer Studie, wie Menschen Auto fahren, wenn sie Alkohol getrunken haben, und für „Die Durchblicker“ wage ich den Selbstversuch und nehme als Proband teil. Den Psychologen geht es bei dieser Untersuchung…

Mehr